Auszeichnung

Friedrich-Glauser-Preis für Krimiautor Zoran Drvenkar

Berlin. Das Syndikat, eine Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur, hat die Friedrich-Glauser-Preise und den Hansjörg-Martin-Preis vergeben. Der mit 5000 Euro dotierte Preis für den besten Roman ging an den deutschen Kriminalschriftsteller Zoran Drvenkar für "Sorry", Andreas Föhr wurde für sein Krimi-Debüt "Der Prinzessinnenmörder" ausgezeichnet, die Autorin Marlene Röder erhielt den Hansjörg-Martin-Preis für ihren Jugendroman "Zebraland".