Koteletts werden umgedeutet in der Reihe Kunstlift

Agentur für Identität. Die Produktionsbedingungen und die Folgen des Fleischkonsums sind derzeit mal wieder unrühmlich in aller Munde. Jonathan Safran Foers Enthüllungs- und Selbsterfahrungsbuch "Tiere essen" kommt einem Ausstellungsprojekt, das sich "Tolle Wurst" nennt, da gerade recht. Der 21. Kunstlift inszeniert das Fleischliche einen Abend lang als Happening. Die Macher hängen dazu allseits aus den Kochtöpfen vertraute Exponate wie Mortadella-Scheiben, Fleischwürste und Koteletts in den Lift. Hinzu kommen Werbewurfsendungen diverser Supermärkte und Blütenblätter. Natürlich geht es in der Installation um eine Umwertung dieser Werte. Parallel kommen deshalb deftige Texte aus dem bereits erwähnten Foer-Buch "Tiere essen" zu Gehör.

Tolle Wurst. Schweinebauchseiten und fleischige Worte heute, 17.00-22.00, Agentur für Identität (S Altona), Stresemannstraße 100; www.agentur-fuer-identitaet.de