Ausstellung

Ehrung für den Hamburger Maler Heinz Glüsing

Kunsthaus. Schon vor langer Zeit hat sich der Maler Heinz Glüsing, der in den 50er- und 60er-Jahren zahlreiche Schulen und U-Bahn-Stationen in Hamburg mit großflächigen Wandarbeiten bestückte, für das kleine Format entschieden. Für Bilder, die manchmal nur zwei Handlängen breit sind. Das Format ist handlich. Es zwingt aber auch zur Verdichtung, und genau darin ist Heinz Glüsing ein Meister. Am 11. September wird der Hamburger Maler 90 Jahre alt. Anlass für das Kunsthaus (Klosterwall 15), ihn mit einer großen Ausstellung zu ehren. Die Schau "Heinz Glüsing. Zwei Handlängen" wird heute (19 Uhr) eröffnet und ist bis 10. Oktober zu sehen.

( (herr) )