Theater

"Le Cirque Invisible" feiert Premiere auf dem Kiez

St.-Pauli-Theater. Das spielerische Zirkusprogramm "Le Cirque Invisible" legt Poesie und Wunder in den einfachen Dingen des Alltags wie Kaffeekannen oder Kerzen offen - mit Kunststücken, Tricks und überraschenden Verwandlungen. Victoria Chaplin, die tanzt, musiziert und als Akrobatin agiert, und Jean-Baptiste Thiérrée mit seinen windschiefen Silberlocken kommen ohne Klischees aus. Premiere ist am 28.8. um 20 Uhr im St.-Pauli-Theater (Spielbudenplatz 29-30). Das Gastspiel dauert bis zum 10. September; Eintrittskarten gibt es ab 17,36 Euro unter T. 30 30 98 98.