Museum

Wie der Marinemaler Uwe Lüttgen arbeitet

Maritimes Museum. Wer ganz unmittelbar erleben will, wie ein Gemälde entsteht, kann am heutigen Sonnabend dem Marinemaler Uwe Lütgen bei der Arbeit über die Schulter schauen. Im "Museumsatelier" auf Deck acht des Museums (Koreastraße 1) wird er in der Zeit von 14 bis 16 Uhr an einem Gemälde der historischen Krupp-Yacht "Germania I" arbeiten. Alle Besucher des Museums können ihm zusehen und auch Fragen stellen. Lüttgen ist seit 30 Jahren als freischaffender Marinemaler in Hamburg tätig. Seine Spezialität sind großformatige Ölbilder von Yachten und Regattaszenen in der Tradition der historischen Marinemalerei.