Pro Sieben

Sender zeigt versehentlich Trailer zur Loveparade

München. Am Sonnabend ereignete sich in Duisburg die Loveparade-Katastrophe, bei der 21 Menschen starben. Beim Privatsender ProSieben leistete man sich in diesem Zusammenhang eine kleine Panne, als noch Tage nach dem Unglück ein Trailer zu sehen war, der eine Loveparade-Compilation bewarb - mit lachenden, tanzenden Menschen. Es seien "direkt alle Trailer aus dem System entfernt worden. Aufgrund einer technischen Panne ist allerdings in einer Nacht gegen ein Uhr noch ein Trailer gelaufen", sagte Pressesprecher Christoph Körfer.