Neu entdeckt

Kleine Träume in der Mittagspause

Die besten Räume zum Träumen muss man manchmal etwas länger suchen. Dieser ist klein (etwa 25 Menschen finden Platz), vorwiegend einer für die Mittagspause, und er liegt ein wenig versteckt in der Neustadt: Am Pilatuspool betreibt Wiebke Büttner, 34, charmant als One-Woman-Show ihren licht und liebevoll eingerichteten Laden Kleine Träume.

Wobei Show die Sache nicht wirklich trifft: Was sie am Pilatuspool an hohen Tischen und Tresen mit Hockern davor serviert, wird nicht grell und laut angepriesen, sondern ist auf schlicht handbeschriebenen Wandtafeln nachzulesen. Und das immer frische, ruckzuck aufgetragene Essen weiß zwar mit guten saisonalen Grundprodukten und Originalität zu überzeugen, verzichtet aber auf jeden Schnickschnack.

Aktuelles Beispiel: Pasta mit Tomaten-Salbei-Sauce und Feta, schön abgeschmeckt und für 4,80 Euro ein gutes Gericht, um geschmackvoll gestärkt in die zweite Arbeitstagshälfte zu gehen. Das gilt auch für den Sommereintopf mit Kohlrabi, Karotten, frischer Petersilie, Blumenkohl und Wiener Wurst. Oder darf es doch ein wenig deftiger sein? Gerade sind die Spätzle mit Pfifferlingsgulasch und Bio-Rindfleisch ein Gedicht.

Ihre Nudelzubereitungen (maximal fünf Euro) und knackfrisches Grünfutter (aktuell: gemischte Blattsalate mit Ziegenkäse, hausgemachtem Thymianhonig, Karotten, Gurken und Paprika, auch mit Cous Cous zu haben, 4,80 Euro) bietet Wiebke Büttner auch als Kleinmenü an - jeweils halbe Portionen zum halben Preis.

Das alles - und ab demnächst mittwochs auch verschiedene Thai-Gerichte - gibt's für die Eiligen natürlich ebenso zum Mitnehmen wie die Suppen (3,90 Euro) und den ausnehmend leckeren Kuchen (z. B. Linzer Torte, Marmorkuchen mit Daim, 2 Euro). Aber es wäre schade um die heimelige Atmosphäre und die netten Leute, die man in den Kleinen Träumen trifft.

Kleine Träume Kaffeebar und Leckeres, Mo-Do 9.00-16.00, Pilatuspool 11 (Bus 3, 35, 36, 112), T. 28 57 74 71