Wahlheimat

Harry Belafonte kann sich den Wohnort Hamburg vorstellen

New York/Hamburg. Der amerikanische Sänger und Bürgerrechtler Harry Belafonte, 85, will trotz einiger Vorbehalte die Bemühungen des US-Präsidenten Barack Obama unterstützen, für eine zweite Amtszeit ins Weiße Haus wiedergewählt zu werden. Sollte Obama scheitern, weiß Belafonte, was er tut: "Dann werde ich auswandern und in Hamburg leben", sagte er einer Reporterin der "Süddeutschen Zeitung", die ihn in New York besuchte. Der charismatische Künstler liest am 30. März im Rolf-Liebermann-Studio aus seiner Autobiografie.