Aktuelle Kunst zur Klimakatastrophe

Veringkanal. Als Klimakatastrophe bezeichnet man die schlimmstmöglichen Konsequenzen der globalen Erwärmung. Die Ausstellung "Apokalypse Now" versucht, dazu die entsprechende Kunst zu zeigen. Auf der Schute Maknete e.V. am Veringkanal in Wilhelmsburg zeigen 17 Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland, den USA, Dänemark, der Schweiz und Japan ihre Arbeiten. Die meisten sind in den Sechzigern und Siebzigern geboren, aufgewachsen mit "grünen Ideen". Ausnahme: der deutsche Aktionskünstler Joseph Beuys, der 1986 im Alter von 64 Jahren in Düsseldorf gestorben ist.

Kurator Raimar Stange hat bei der Konzeption der Ausstellung bewusst auf material- und energieaufwendige Installationen verzichtet, er reduzierte die Transportkosten und den damit anfallenden CO2-Ausstoß und "betont in seiner Auswahl der gezeigten, meist kleinformatigen Arbeiten den engagiert-politischen Charakter von Kunst", wie es in der Ankündigung heißt. Diesen Anspruch kann man am Donnerstag vor Ort überprüfen, am Abend hält Stange einen Vortrag zum Thema.

Apokalypse Now Do 24.6., 19.00, Schute von Maknete e.V., Veringkanal hinter der Honigfabrik, Industriestraße 125; www.kunstverein.de