Der Norden lacht wieder über Mike Krüger

Kehrwieder-Theater. "Wir wollen neue Talente entdecken, schrägeren Witz und mutigere Formate ausprobieren", sagte NDR-Programmdirektor Frank Beckmann im März bei der Präsentation neuer Comedy-Sendungen. Und wer steht am Ende auf der Schwelle, wenn es um neue Talente und mutige Formate geht? Mike Krüger!

Der 1951 in Ulm geborene langjährige Wahl-Quickborner feiert dieses Jahr sein 35. Bühnenjubiläum und ist damit natürlich noch ein junger Hund im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Und seinen Welpenschutz hat er sich hart erarbeitet: Liedermacher-Monster wie "Mein Gott, Walther!" und "Der Nippel", Film-Meisterwerke wie "Piratensender Powerplay", "Zwei Nasen tanken Super" oder "Die Einsteiger" (mit diesem Thomas ... wie hieß er noch?) und seine aktuelle Comedy-TV-Reihe "So lacht der Norden" soll ihm erst mal einer nachmachen.

Am 23. und 25. Juni werden im Kehrwieder-Theater erneut zwei Folgen von "So lacht der Norden" aufgezeichnet. Am heutigen Mittwoch begrüßt die Supernase als Gäste Stand-up-Magier Ingo Oschmann, Bauchredner Sascha Grammel und das ebenfalls junge Humor-Talent Ingolf Lück. Am Freitag kommen hingegen Komiker Bernd Stelter und die Wort-Akrobaten Bodo Wartke und Gayle Tufts mit in das Kehrwieder-Theater. Abgerundet werden die Shows durch aufgefundene Perlen aus dem NDR-Filmarchiv.

Wer live dabei sein will: Karten gibt es für 25 Euro im Vorverkauf.

So lacht der Norden Mi 23.6., Fr 25.6., jeweils 20.00, Kehrwieder-Theater (U Baumwall), Kehrwieder 6, Karten 25,-; www.funke-ticket.de