Gestorben

"Krone"-Herausgeber Hans Dichand ist tot

Wien. Österreichs mächtigster Medienmacher, Hans Dichand, ist tot. Der 89-jährige Herausgeber der "Kronen Zeitung" starb am Donnerstag in einem Wiener Krankenhaus. Dichand war einer der einflussreichsten, aber auch umstrittensten Persönlichkeiten Österreichs. Seine "Kronen Zeitung" baute er in 51 Jahren zum auflagenstärksten Blatt des Landes auf. Mit der Essener WAZ-Gruppe, die 1987 die Hälfte der "Krone"-Anteile übernahm, lieferte sich er einen erbitterten Streit um die Führung des Blattes, für das er bis zuletzt regelmäßig Kommentare schrieb. Dichand gehörten von 1986 bis 1999 auch zehn Prozent der "Hamburger Morgenpost". Von 1986 bis 1997 war er auch Herausgeber der Hamburger Boulevardzeitung.