Fernsehen

Arte-Film über Neumeier und Nijinsky

Hamburg. Der Tänzer und Choreograf Vaslav Nijinsky, Star der "Ballets Russes" seit 1909, ist Idol und Inspiration für John Neumeier. Der Choreograf widmete ihm sein Ballett "Nijinsky". Die Gala-Vorstellung am 19. Mai 2009 in der Staatsoper ist der Ausgangspunkt für Annette von Wangenheims Film "Nijinsky & Neumeier. Eine Seelenverwandtschaft im Tanz". Der Sender Arte präsentierte Sonntagmittag vor Publikum die mit dem WDR produzierte Dokumentation im Kleinen Saal der Laeiszhalle.

Der Film zeigt Ausschnitte aus dem Ballett "Nijinsky" und zeichnet parallel dessen schöpferisches wie tragisches Leben nach. Die Regisseurin schlägt auch den Bogen zu Neumeiers anderen dem Tänzer gewidmeten Stücken, versucht, die Faszination Neumeiers für Nijinsky zu erhellen und stellt ihn in seiner Privatsammlung vor. Neumeier zeigte sich nach der Vorführung "tief bewegt" und ergänzte unter dem Beifall des Publikums: "Es ist eine Schande, dass mein Ballett 'Nijinsky' noch komplett nicht verfilmt worden ist. "

Nijinsky & Neumeier Sendetermin: 12. April, 22.10 Uhr auf Arte