Animation

Wikinger mit norddeutschem Akzent

Foto: © 2010 by PARAMOUNT PICTURES

"Drachenzähmen leicht gemacht" basiert auf einer populären Jugendbuchreihe, ist aber nicht so anspielungsreich wie die "Shrek"-Filme.

Hicks ist nicht unbedingt einer, auf den die Wikinger stolz sind. Der Sohn des Häuptlings ist nämlich ziemlich aus der Art geschlagen. Lieber betätigt er sich als bastelfreudiger Erfinder als dass er die Siedlung verteidigt bei den regelmäßigen Angriffen von Drachen.

Auch beim jüngsten Angriff richtet er einmal mehr ein Chaos an, so hört niemand zu, als er anschließend behauptet, mit seiner selbst konstruierten Wurfschlinge einen Drachen erwischt zu haben. Als er diesen später verletzt in den Wäldern findet, schafft er es nicht, ihn zu töten, pflegt ihn vielmehr gesund und freundet sich mit ihm an. So erfährt er die Geheimnisse der Drachen - etwas, was später allen Wikingern von Nutzen sein wird.

Was nicht heißt, dass es trotz dieser schönen Botschaft nicht auch dramatische Kampfszenen gibt in diesem jüngsten Animationsfilm aus dem Hause Dreamworks. Im Gegensatz zu den von popkulturellen Anspielungen überbordenden "Shrek"-Filmen ist mit "Drachenzähmen leicht gemacht" ein relativ klassisch erzählter Film entstanden, mit gelegentlichem Jugendslang und Wikingern, die mit einem norddeutschen Akzent sprechen. Da die Menschen hier verhältnismäßig realistisch dargestellt sind, hat der Film seine visuell aufregendsten Momente bei den unterschiedlichen Drachenarten und bei eindrucksvollen Totalen, wenn etwa die Wikingerflotte in See sticht. Da "Drachenzähmen leicht gemacht" zudem auf einer populären Jugendbuchreihe basiert, darf man sich auf Fortsetzungen gefasst machen - in der Annahme, dass in den Herzen der deutschen Kinogänger noch ein Platz frei ist für einen zweiten Wikinger neben "Wickie".

+++--

Drachenzähmen leicht gemacht USA 2010, 98 Min., ab 6 J., R: Chris Sanders, Dean DeBlois, deutsche Sprecher: Dominic Raacke, Daniel Axt, Emilia Schühle, täglich im Cinemaxx, Cinemaxx Harburg, Cinemaxx Wandsbek, Hansa-Filmstudios, UCIs Mundsburg, Othmarschen Park, Smart-City; www.drachenzaehmen-leicht-gemacht.de