"Zahnfee auf Bewährung"

Ein harter Bursche gibt kleinen Mädchen ihre Illusionen wieder

Foto: fox / FOX

Zahnfeen gehören nicht gerade zum Personal deutscher Kinderstuben-Legenden. Hierzulande glauben die Kids an den Nikolaus und den Osterhasen, und das ist für die geplagten Eltern schon teuer genug. In Amerika ist das, wie so vieles, anders. Da kommt des Nachts eine gute Fee und lässt für den ausgefallenen Milchzahn einen Dollar unterm Kopfkissen. Derek (Dwayne "The Rock" Johnson) ist Eishockeyspieler. Sein Spitzname "Zahnfee" geht auf eine sehr viel profanere Fähigkeit zurück, nämlich seine Gegenspieler mit Schmackes in die Bande zu knallen.

Tore hat Derek ewig nicht mehr geschossen. Noch schlimmer ist aber, dass er einem kleinen Mädchen jede Illusionen raubt. Zahnfeen? Die gibt’s hier nicht. Prompt findet er sich in einem Märchenland wieder, das von der Oberfee (Julie Andrews) mit strenger Hand regiert wird. Dereks Strafe: Er muss eine Woche lang als Zahnfee Kindern den Milchzahn abluchsen. Man glaubt es nicht: Dwayne "The Rock" Johnson im hellblauen Satin-Overall mit weißen Flügeln und Zauberstab.

Damit nicht genug: Ein ungenannter Billy Crystal versorgt ihn noch, wie weiland Q James Bond, mit magischen Waffen von Unsichtbarkeitssprays bis Verkleinerungsdeos. Mit ein bisschen Wohlwollen kann man darin Anklänge an Hollywoods Geister- und Engelfilme entdecken, die ja auch immer an die Kraft des Glaubens appellierten. "Zahnfee auf Bewährung" tut nicht weh und unterhält angenehm - wenn man noch an Zahnfeen glaubt. Vätern, die ihren Nachwuchs ins Kino begleiten müssen, zum Trost: Die bezaubernde Ashley Judd spielt auch mit.

+++--

Zahnfee auf Bewährung USA/ Kanada 2009, 102 Min., o. A., R: Michael Lembeck, D: Dwayne Johnson, Ashley Judd, Stephen Merchant, täglich im Cinemaxx Dammtor/Harburg/Wandsbek, Hansa, UCIs Mundsburg, Othmarschen, Smart-City ; www.zahnfee-derfilm.de