Fado: Ana Moura

Die Fadista sucht das kleine Glück

Foto: Fabrik

Die sinnliche Ana Moura ist eine der populärsten Fado-Sängerinnen Portugals. Am 18. März besucht sie die Hamburger Fabrik.

Fado ist im ersten Sinne die musikalische Seele Portugals: Schmerz, Sehnsucht und Unglück vereint Interpreten und Hörer mit ihren Schicksalen.

Im zweiten Sinne ist es Folklore, und da fragt man sich schon, ob zum Beispiel die deutschen Folklore ... äääh ... Legenden Maria und Margot Hellwig in Portugal CDs absetzen, mit den Rolling Stones auftreten oder die New Yorker Carnegie Hall ausverkaufen könnten. Die portugiesische Fadista Ana Moura jedenfalls tut es. Und in die Fabrik kommt die sinnliche Sängerin mit ihrem neuen Album "Leva-me aos Fados" auch. Die Hellwigs nicht. Die sind nämlich unterwegs ... nach Argentinien!

Ana Moura Do 18.3., 21.00, Fabrik (S Altona), Barnerstraße 36, Eintritt 23,-; www.anamoura.net