Rock: Wishbone Ash

Altgediente Rockheroen in der Fabrik

Foto: FABRIK / FABRIK/ORIGINAL zu : O:\\BILDER\\B_FERT

"Twin Guitar Sound" und kein Ende absehbar: Wishbone Ash gastiert am 23. Februar auf ihrer "40th Anniversary"-Tour in der Fabrik.

Diese Band steht seit über vier Dekaden für gerade Rockbeats und ausufernde Gitarrensoli. Doch von Tourmüdigkeit ist bei Wishbone Ash keine Spur. Jedes Jahr reißt die Londoner Band unglaubliche 150 bis 200 Konzerte ab. Mit schöner Regelmäßigkeit schaut sie dabei auch in Hamburg vorbei, so auch heute in der Fabrik auf ihrer "40th Anniversary"-Tour.

Flankiert von Bob Skeat am Bass und Joe Rabtree an den Drums sorgen vor allem die Gitarristen Andy Powell und Muddy Mannichen für den charakteristischen Sound an der doppelten Leadgitarre. Diese besondere Stilart hat im Nachgang Gruppen wie Thin Lizzy und Iron Maiden, aber auch unzählige junge Bands bis heute beeinflusst. Anders als viele Bands ihres Kalibers, die ihre Live-Programme mit einem reinen Best-of-Reigen aus ihrer Geschichte füllen, hat Wishbone Ash sogar 2007 mit "The Power Of Eternity" noch ein neues Album vorgelegt. Von der aktuellen Form der Band können sich die Fans überdies anhand der neuen Live-DVD "40th Anniversary" überzeugen. Am besten aber natürlich live heute Abend in der Fabrik.

Wishbone Ash: Di 23.2., 21.00, Fabrik (S Altona), Barnerstraße 36, Eintritt 28,40; www.wishboneash.com