Baden-Baden

Medienpreis 2009: Anna Netrebkos Laudatio auf die Kanzlerin

Baden-Baden. Baden - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat gestern Abend in Baden-Baden den Deutschen Medienpreis 2009 erhalten. Opernstar Anna Netrebko bezeichnete die Kanzlerin in ihrer kurzen Laudatio als "wunderbare Frau" und "starke Politikerin". Sie bewundere Merkels "Intelligenz, ihre Sensibilität und auch ihre Diplomatie". Netrebko sang für die CDU-Politikerin ein Lied, das sie für sie persönlich ausgewählt hatte. Auch US-Außenministerin Hillary Clinton gratulierte der Kanzlerin in einer Videobotschaft.

Merkel beschrieb ihr eigenes Verhältnis zu den Medien so: "Der Ruf an der Stelle ist schlechter als die Wahrheit." Sie glaube, sie sei gelegentlich etwas störrisch zu den Medien.

Die Jury, die aus den Chefredakteuren der reichweitenstärksten Medien besteht, begründete die Auszeichnung Merkels mit den Worten: "Im Mittelpunkt ihres politischen Denkens und Handelns steht stets der Mensch. Die Würde und die Rechte des Individuums leiten Angela Merkel bei ihren politischen Entscheidungen, die geprägt sind von Berechenbarkeit und Verlässlichkeit."

Der undotierte Preis in Form einer Skulptur wurde 1992 vom Medienunternehmer Karlheinz Kögel gestiftet. Mit dem Medienpreis wurden bereits Helmut Kohl, Nelson Mandela, François Mitterrand, Jassir Arafat, Kofi Annan und 2008 der Dalai Lama ausgezeichnet.