Knust-Indie-Jahreseröffnung

Hamburger Gitarrengewitter für das Jahr 2010

Foto: Knust

Die Bands Saboteur, Lovehandles, Emozioni, Kajak und das DJ-Team RitterkelberKuhn drängeln sich am 23. Januar im Knust.

Silvester-Partys sind überbewertet, um das neue Jahr gebührend zu begrüßen. Und so lässt sich das Knust denn auch gepflegt Zeit, um 2010 willkommen zu heißen. Am Sonnabend geht die "Indie-Jahreseröffnung" nach dem Auftakt vor zwei Wochen in die zweite Runde.

Zu der urhamburgensischen Szenesause spielen - nach dreijähriger Pause - unter anderem die Lovehandles auf: Griffige Rocksongs, die in ihrem Pathos nach großem Kino klingen, ohne sich in strebermäßigem Muckertum zu verlieren.

Flankiert wird die Band von den Indie-Herren Saboteur, die mit ihrem pointierten Rock und angenehm hysterischem Gesang auch den letzten Phlegmatiker ins Hier und Jetzt des Jahres 2010 befördern dürften. Doch das Quartett kann auch sphärisch, elegisch, melancholisch, wie ihr Debütalbum "A Place Where Painters Meet" (2008) beweist. Gewitternde Melodien werden zart gebrochen, Sonic Youth und Dinosaur Jr. lassen grüßen. "Klingt wie: cool music", um die MySpace-Seite der Band zu zitieren.

Apropos cool: Nach all dem testosteron-gesteuerten Rock ist das DJ-Set der Damen RitterKelberKuhn ein Muss. Äh, frohes Neues!

Knust-Indie-Jahreseröffnung 2 mit Lovehandles, Emozioni, Saboteur, Kajak + DJ-Team RitterKelberKuhn Sa 23.1., Einlass: 20.00, Knust (U Feldstraße), Neuer Kamp 30, Tickets: ca. 8,25 Vvk., www.knusthamburg.de