Klassik

Anthony Spiris Klavierabend

Viel Lorbeer hat er an der Seite von renommierten Sängerinnen und Sängern wie Edith Mathis, Bernada Fink und Peter Schreier geerntet: Der in München lebende und in Köln lehrende amerikanische Pianist Anthony Spiri ist einer der angesehensten Liedbegleiter der Gegenwart. Aber auch Kammermusiker und Solist, der sich besonders intensiv den Werken der Bach-Söhne Wilhelm Friedemann, Johann Christian und Carl Philip Emanuel widmet. Letzterer steht mit den Variationen über "Les Folies d'Espagne" denn auch auf dem Programm für den heutigen Klavierabend im Bechstein-Centrum in der Europa-Passage. Außerdem zu hören sind: das Ricercar zu sechs Stimmen aus dem "Musikalischen Opfer" von Johann Sebastian Bach sowie dessen Französische Suite in G-Dur (BWV 816) und Werke von Gabriel Fauré und Claude Debussy.

Anthony Spiri heute 20.00, C.-Bechstein-Centrum (S/U Jungfernstieg), Europa-Passage, Ballindamm 40, Eintritt: 20,-/ermäßigt 15,-/bis 12 Jahre frei; Infos im Internet: www.anthony-spiri.com