Lesung

Wie man sich die Welt wieder erobert

Foto: picture-alliance / dpa-Zentralbi / picture-alliance / dpa-Zentralbi/dpa-Zentralbild

Kathrin Schmidts Roman über Krankheit, Familie und Liebe wurde 2009 mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet

Kathrin Schmidt hat fünf Kinder, sie arbeitet als Psychologin und Sozialwissenschaftlerin und ist als Autorin mehrfach preisgekrönt. 2002 starb sie fast an einer Hirnblutung. Sie brauchte Jahre, um wieder sprechen und schreiben zu können. Über den Prozess der Genesung und die Wiedereroberung der Welt hat sie einen sprachmächtigen Roman geschrieben, "Du stirbst nicht", der mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet wurde.

Mit Präzision und Geduld beschreibt Schmidt die Innenwelt der Kranken, ihre Familie, ihre Ehe und eine große Liebe. Was ist Erinnerung? Was bleibt vom Leben? Was möchte man unbedingt wiederhaben? Schmidts Roman setzt sich rückhaltlos mit der Gegenwart und der Vergangenheit auseinander.

Kathrin Schmidt "Du stirbst nicht" Mo 11. 1., 20.00 Literaturhaus, Schwanenwik 38 (MetroBus 6), Karten 7,-, erm. 4,-, Literaturzentrum, T. 227 92 03; www.lit-hamburg.de