Andrea Maria Schenkel

"Tannöd"-Autorin im Abaton

Heute gibt es die Gelegenheit die Autorin der Buchvorlage zu ihren Eindrücken über den Film und Hintergründe des Romans zu befragen.

Das Buch, das Andrea Maria Schenkel auf der Grundlage eines authentischen, nie geklärten Mordfalls schrieb, stürmte die Krimi-Bestenlisten. Seit zwei Wochen läuft "Tannöd" in der Verfilmung von Regisseurin Bettina Oberli auch in den Kinos. Monica Bleibtreu, im vorigen Mai im Alter von 65 Jahren verstorben, hatte schon die preisgekrönte Hörbuchfassung gelesen. Nun ist sie in ihrer letzten beeindruckenden Rolle zu sehen: als Trude, eine einsame halbirre, weise Frau aus dem Wald. Heute gibt es die Gelegenheit die Autorin der Buchvorlage zu ihren Eindrücken über den Film und Hintergründe des Romans zu befragen: Andrea Maria Schenkel kommt zur Vorführung mit anschließendem Publikumsgespräch ins Abaton.

Tannöd : Filmvorführung und Publikumsgespräch mit Andrea Maria Schenkel, heute 20.00, Abaton (MetroBus 4, 5) Allende-Platz 2, Karten (7,-/6,-): T. 41 32 03 20; www.tannoed.film.de