Thielemann: Keine Gespräche mit München

München. Der angekündigte Wechsel an die Sächsische Staatskapelle Dresden hat für Funkstille zwischen dem Dirigenten Christian Thielemann und seinem derzeitigen Arbeitgeber in München gesorgt. Die geplanten Gespräche zur Vertragsverlängerung als Chefdirigent der Münchner Philharmoniker seien abgesagt worden, teilte die bayerische Landeshauptstadt mit. Münchens Oberbürgermeister Christian Ude sagte, Thielemanns Dresden-Option erkläre im Nachhinein, warum dieser sich mit dem Orchester, dem Intendanten, dem städtischen Kulturreferat und dem Münchner Stadtrat nicht auf einen "gangbaren Weg bei den Vertragsverhandlungen verständigen wollte".