2Raumwohnung in der Freiheit

Rockshow mit kleinen Belanglosigkeiten

Siebenköpfige Band statt Duo: Die Berliner Elektro-Pop-Band 2Raumwohnung gastierte stark verstärkt in der Großen Freiheit 36.

Hamburg. "Bei Deichkind auf dem Reeperbahn-Festival war viel mehr Party", erzählt ein Fan nach dem Konzert von 2Raumwohnung am Freitag. Bevor er hastig sein Bier austrinkt und in Richtung Reeperbahn verschwindet, fügt er noch hinzu: "Und 2Raumwohnung war bei der letzten Tour auch besser. Es ist viel mehr abgegangen, als sie nur zu zweit aufgetreten sind."

In der Tat, die Idee des Duos 2Raumwohnung, bestehend aus Sängerin Inga Humpe und ihrem Beatkünstler und Lebensgefährten Tommi Eckart, wird an diesem Abend schnell verworfen. Sieben Menschen betreten als Band die Bühne der fast ausverkauften Großen Freiheit 36. Humpe übernimmt die Rolle der Frontfrau, Tommi Eckart hält sich deutlich im Hintergrund. Leider driften die Stücke, die sonst gerade mit ihrer reduzierten Produktion überzeugen, durch die Banddimension etwas in die Belanglosigkeit des Deutsch-Pop ab und sind so kaum für die Tanzböden geeignet.

Der Großteil des Publikums aber zeigt sich angetan von dieser Rockshow und umjubelt den Bassisten, als er mit seinem Instrument nach vorne tritt und sich mit schiefem Hut und Sonnenbrille in einem kurzen Solo zu verlieren scheint.

Die meisten der ein Dutzend Singles, die seit Bandgründung im Jahr 2000 die Charts erreicht haben, werden in den gut 90 Minuten und drei Zugaben gespielt. Unumstrittener Höhepunkt ist Inga Humpes zufriedenes Grinsen, als die komplette Große Freiheit zum Mitsingen von "Nimm mich mit" ansetzt und begeistert die Arme in die Höhe reißt.