NDR

Maria Furtwängler nennt Doris Heinze "positive Kraft"

Die Schauspielerin Maria Furtwängler bezeichnet die gekündigte NDR-Fernsehspielchefin Doris J. Heinze als eine für sie "wichtige Wegbereiterin".

Hamburg. Auf einer Pressekonferenz gestern in Hamburg, in der Furtwängler ihren neuen NDR-"Tatort" vorstellte, entgegnete die Schauspielerin, angesprochen auf die mittlerweile bereits doppelt gekündigte Fernsehspielchefin: "Und als solche wird sie mir auch fehlen."

Doris J. Heinze gilt als Miterfinderin der "Tatort"-Figuren, die Mehmet Kurtulus in Hamburg, Axel Milberg in Kiel und Maria Furtwängler in Niedersachsen spielen. In der Zusammenarbeit habe sie Heinze als "kreative, positive Kraft" kennengelernt, sagte Furtwängler gestern. Ihr neuer "Tatort" (Redaktion: Doris J. Heinze), den sie auch am Sonntag auf dem Filmfest präsentierte, heißt "... es wird Trauer sein und Schmerz". Die ARD zeigt ihn am 15. November.