Walter-Kempowski-Preis geht an Martin Beyer

Hamburg. Der Walter-Kempowski-Literaturpreis der Hamburger Autorenvereinigung geht in diesem Jahr an Martin Beyer (33) aus Bamberg. Der Autor gewann mit seinem Beitrag "Der Mond ist immer schön" den mit 6000 Euro dotierten ersten Preis. Auf den zweiten Platz (2500 Euro) kam Johanna Heinz aus Bonn mit dem Beitrag "Das Foto", Ella Marouche aus Hamburg erlangte mit ihrem Beitrag "Glücklich ist, wer vergisst" den dritten Platz (1500 Euro). Der Förderpreis der Hamburger Autorenvereinigung wird von Hamburgs Ehrenbürgerin Hannelore Greve gestiftet und alle zwei Jahre verliehen.