Fernsehen

Serien-Aus für Jeanette Biedermann?

Anna und das Ende? Schauspielerin Jeanette Biedermann (28) soll nach Ende der zweiten Staffel aus der Sat.1-Telenovela "Anna und die Liebe" aussteigen.

Derzeit steht sie für die Fortsetzung der erfolgreichen TV-Produktion (zuletzt mehr als 16 Prozent Marktanteil) in den Park-Studios Potsdam-Babelsberg vor der Kamera. Als Nachfolgerin wird die gleichaltrige Josephine Schmidt gehandelt - bestätigt wird das jedoch nicht. Schmidt war seit 2002 als Paula Rapf in der RTL-Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" zu sehen, bevor sie im November 2008 ihren Ausstieg aus der Serie bekannt gab.

Eine Sat.1-Sprecherin erklärt, Biedermann bleibe den Zuschauern als schüchterne Anna Polauke noch "mindestens bis Winter" erhalten, ein genaues Ausstiegsdatum nennt sie nicht. Biedermann hatte ihren Vertrag erst im Mai um weitere Folgen verlängert, in einer Telenovela zu spielen sei "sehr herausfordernd".

Sat.1 betonte, dass neue Darsteller bei einer täglichen Serie "völlig normal" seien. Mit der Neubesetzung will der Privatsender zudem einen Imagewechsel vollziehen, der aus Mauerblümchen Anna eine rotzfreche - dank ihrer Darstellerin auch mehrfach gepiercte - Hauptstädterin macht.

( (hpmag/dpa) )