Neue Show

"5 gegen Jauch": RTL dreht den Spieß einmal um

Neue Perspektiven für Günther Jauch: Das RTL- Zugpferd wird ab Herbst eine weitere Show für seinen Haussender produzieren.

Hamburg. In der Sendung "5 gegen Jauch" spielt der 52 Jahre alte Moderator wie immer auch die Hauptrolle, präsentiert wird das Format aber von seinem Berufskollegen Oliver Pocher.

In "5 gegen Jauch" soll der Spieß jetzt einmal umgedreht werden: Seit zehn Jahren stellt Jauch in seinem Quiz "Wer wird Millionär?" die Fragen an seine Kandidaten. Jetzt sitzt er im Kreis von fünf Mitspielern, die ihm ihrerseits Fragen stellen. Die Kandidaten können Preisgelder von bis zu 250 000 Euro gewinnen. Ab sofort können die Bewerber bei RTL Fragen einreichen, von denen sie glauben, dass Günther Jauch sie niemals richtig beantworten kann. Die Frage kann aus den unterschiedlichsten Wissensgebieten kommen. Zusätzlich zu der Frage müssen vier Antwortmöglichkeiten angegeben werden, von denen nur eine korrekt ist.

Pocher und Jauch hatten eine Testsendung bereits im Februar dieses Jahres aufgezeichnet und bei RTL vorgelegt. Damals war noch nicht bekannt, dass Pocher seinen Arbeitsschwerpunkt von der ARD zu Sat.1 verlagern würde. Auch RTL buhlte zu dem Zeitpunkt um den Komiker, der danach bekannt gab, für Sat.1 eine regelmäßige Late-Night-Show ab Herbst zu moderieren. Ganz exklusiv hat ihn der Sender nun doch nicht, wenn "5 gegen Jauch" bei RTL wirklich in Serie gehen sollte. Ob das passiert oder die Show ein Einzelereignis bleibt, ist noch unklar.