Barenboim fordert Ende der Besetzung Palästinas

Istanbul. - Der Dirigent Daniel Barenboim hat die israelische Regierung aufgerufen, die Besetzung der Palästinensergebiete zu beenden. Dies sei die Regierung auch ihren eigenen Bürgern schuldig, sagte Barenboim gestern in Istanbul, wo er mit dem Orchester der Mailänder Scala gastiert "Ich denke, es ist die Pflicht einer jeden Regierung, mit den eigenen Bürgern ehrlich zu sein", sagte der Musiker. Mit amerikanischen Waffen allein werde Israel keine Sicherheit erreichen, dazu sei eine Versöhnung mit den Palästinensern und den umliegenden arabischen Staaten nötig. "Der wichtigste Aspekt ist Gerechtigkeit."