Die Toten Hosen bei "Rock am Ring"

Für Fans unverzichtbar

50.000 begeisterte Fans, die jede Zeile mitsingen, lodernde Bengalos und eine Band in bester Spiellaune: Jetzt gibt’s den diesjährigen Auftritt der Toten Hosen bei „Rock am Ring“ auf DVD

Eigentlich stand das Live-Comeback der Toten Hosen dieses Jahr bei "Rock am Ring" auf der Kippe: Kurz vor dem Festival trat Campino nach dem verlorenen Champions-League-Halbfinale seines geliebten Liverpool FC aus Frust gegen einen Mülleimer und zog sich dabei einen Mittelfußbruch zu. Umso denkwürdiger wurde das zweistündige Konzert auf dem Nürburgring: Unbehindert trotz Krücke und Gips tobte der Hosen-Sänger wie ein Irrer auf der Bühne herum, während die entfesselten Düsselpunker sicht- und hörbar bis zur Erschöpfung 30 Songs von "Wünsch Dir was", "Auswärtsspiel" und "Hier kommt Alex" bis zum finalen "You’ll Never Walk Alone" in die enthemmte Menge feuerten. Mehrere riesige Moshpits walzten über den Asphalt, Bengalos wurden über den Köpfen abgefackelt, und 50.000 Kehlen sangen jede Zeile mit. Man braucht wahrlich nicht jede der zahlreichen Hosen-DVDs der vergangenen Jahre ("Rock am Ring 2004", "Heimspiel" etc.), aber "Hals- und Beinbruch Live bei Rock am Ring 2008" ist ein echtes Zeitdokument des Rock ’n’ Roll, unverzichtbar für jeden Fan. (tl)

Die Toten Hosen Hals- und Beinbruch: Live bei Rock am Ring 2008 DVD (Warner), www.dth.de

Bewertung: sehenswert