Rushdie und Saviano nach Stockholm

Die beiden bedrohten Schriftsteller Roberto Saviano und Salman Rushdie haben die Einladung der schwedischen Nobelpreis-Jury zu einer Veranstaltung...

Stockholm. Die beiden bedrohten Schriftsteller Roberto Saviano und Salman Rushdie haben die Einladung der schwedischen Nobelpreis-Jury zu einer Veranstaltung zum Thema "Das freie Wort und die gesetzlose Gewalt" angenommen. Sowohl der von der italienischen Mafia mit Mord bedrohte Italiener Saviano als auch der von islamistischen Fundamentalisten verfolgte Brite Rushdie kommen dazu am 25. November in den Stockholmer Börsensaal. Die für den Literaturnobelpreis zuständige Schwedische Akademie hatte Ende der 80er-Jahre zunächst alle Forderungen nach öffentlicher Solidarität mit Rushdie abgewiesen, auch ähnliche Aufforderungen zu öffentlicher Unterstützung für Saviano ("Gomorrha") hatte der Ständige Sekretär der Schwedischen Akademie, Horace Engdahl, zuletzt abgelehnt.

( dpa )