Preis für Ursula März

Berlin. Der Berliner Preis für Literaturkritik wird in diesem Jahr an die in Berlin lebende Kritikerin Ursula März verliehen. Die Auszeichnung ist mit 10 000 Euro dotiert. Die Jury würdigte die Preisträgerin für ihre "Interpretationsintelligenz und ihr umfassendes Verständnis für die Literatur und die Welt, in der sie entsteht", wie das Literarische Colloquium Berlin gestern mitteilte. März verstehe es meisterhaft, sachlich-fundierte Kritik mit feuilletonistischer Brillanz zu verbinden. Die Preisverleihung ist am 23. September im Literarischen Colloquium am Wannsee.