Wie Fernsehdoktoren die Praxen ihrer Kollegen füllen

Hamburg. "Krankheit könnte so schön sein . . ." Der Seufzer auf der Homepage einer Hypochonder-Selbsthilfe (frustclub.de) kommt von Herzen - vermutlich von keinem gesunden. Denn wer wüsste besser, wie sehr tief empfundenes Leiden schmerzt, wenn es unverstanden bleibt. Dabei war schon Molières "eingebildetem Kranken" 1673 klar, was Linderung verschafft: ein Arzt im Hause.