"Illuminati"-Regisseur weist Kritik zurück

- Oscar-Preisträger Ron Howard hat knapp einen Monat vor dem Kinostart des Vatikan-Thrillers "Illuminati" nach der Buchvorlage von Dan Brown Kritik aus kirchlichen Kreisen zurückgewiesen. "Ich möchte klarstellen, dass weder ich noch mein Film ,Angels and Demons' (deutsch: "Illuminati") anti-katholisch sind", sagte der Regisseur in dem Blog "Huffington Post". Den meisten Katholiken, auch denen in höheren Kirchenkreisen, dürfte der "aufregende Krimi, der im unglaublich schönen Rom spielt" bestimmt gefallen. Der Regisseur regierte damit auf die Kritik von William Donohue, Präsident der Katholischen Liga in den USA, der Howard vorwirft, seinen "Hass auf alles Katholische" nicht zu verstecken.