Familientipp

Wenn sich Tiere um die Umweltsorgen

Abaton. Die Tiere in der afrikanischen Savanne wundern sich: Es kommt kein Wasser mehr aus den fernen Bergen durch die Schlucht gerauscht. Und so wächst der Durst. Also machen sich das Erdmännchen Billy und sein Freund, der Löwe Sokrates, auf die Suche nach dem Grund. Auf ihrer Reise gesellen sich nach und nach Tiere aus allen Herren Länder zu ihnen. Und schon entdecken die Tiere eine riesige Staumauer, an der sich das Wasser für ein Luxushotel sammelt. Und ausgerechnet hier halten Politiker eine Umweltschutzkonferenz ab. Da berufen auch die Tiere eine Konferenz ein.

Holger Tappe und Reinhard Klooss schufen sehr frei nach Erich Kästners "Die Konferenz der Tiere" den gleichnamigen 3-D-Film. Ging es in dem 1947 erschienenen Roman um Friedenspolitik, widmet sich der rasante Trickfilm der Umweltzerstörung. Ein Spektakel für Kinder ab vier Jahren.

Die Konferenz der Tiere Mo 2.5., 15.00 Abaton (Bus 4 Rentzelstraße/Grindelhof) Allende-Platz 3, Eintritt 4,-, www.abaton.de