Literarisches Kabarett

Rüdiger Wolff singt und liest Erich Kästner

Wendeltreppe. Als scharfzüngigen Kritiker von bürgerlicher Doppelmoral und sozialer Ungerechtigkeit stellt Rüdiger Wolff den Dichter Erich Kästner vor. Kästner (1899-1974) feierte mit Romanen, Kinderbüchern, Liedern und Gedichten Erfolge. "Die Zeit fährt Auto, doch kein Mensch kann lenken", heißt es in einem Gedicht aus den 20er-Jahren, das der Schauspieler und Moderator zum Titel seines Kästner-Programms mit Texten und Liedern gewählt hat, das heute im literarischen Kabarett Die Wendeltreppe (Restaurant Parlament im Hamburger Rathaus) Premiere hat. Es beginnt um 20 Uhr, Karten gibt es für 13 Euro (ermäßigt 9 Euro) unter T. 86 82 29.