Sport

Aus drei mach zwei

Handball Das Tripel, lehrt uns der Duden, ist ein aus der Mode gekommenes Wort für einen dreifachen Gewinn. Bei den HSV-Handballern war es zuletzt recht en vogue, bis - ja, bis sie beim spanischen Titelverteidiger Ciudad Real aus allen Champions-League- Träumen gerissen wurden. Immerhin: Nach dem Pokalsieg ist für die Hamburger in der Meisterschaft das Double noch möglich. Der Duden hätte nichts einzuwenden. Die HSG Wetzlar allerdings schon. Für Rechtsaußen Stefan Schröder wird das Bundesliga-Duell am 11. Mai übrigens der erste Auftritt vor heimischem Publikum nach drei Monaten Verletzungspause.

HSV Hamburg - HSG Wetzlar Di 11.5., 20.15, O2 World Hamburg (S Stellingen + Shuttlebus 380), Sylvesterallee 10, Karten (14,00 bis 45,50): G 01805 969 000 666 und www.hsvhandball.com