Kinopremiere

Neuster Actionfilm hat nur noch Schrottwert

Foto: concorde

Das überfrachtete Superhelden-Sequel "Iron Man 2" enttäuscht auf ganzer Linie. Der naive, ungezwungene Charme des ersten Teils ist verschwunden.

"Ich bin Iron Man", gab Waffenfabrikant und Technikgenie Tony Stark (Robert Downey Jr.) im ersten Teil von Marvels Überraschungserfolg "Iron Man" (2008) zu - das großartige Finale eines sowohl urkomischen als auch rasanten und alles andere als ironiefreien Superhelden-Spektakels.

Da musste Regisseur Jon Favreau natürlich schnell nachlegen, nur scheinbar hat sein Team vergessen, die Ideen mal sacken zu lassen. Stattdessen erliegt auch "Iron Man 2" dem Fluch von "Fluch der Karibik": mehr Effekte, mehr Liebe, mehr Vater-Sohn-Konflikte und Versagensängste, mehr Feinde und mehr Verbündete. Mehr, mehr! Oder wie der Dönermann sagt: "mit komplett". Was fehlt, ist der naive, ungezwungene Charme des ersten Teils.

Tony Stark, diese Überzeichnung von Apfelmännchen Steve Jobs, muss viel Überblick behalten: Die Regierung will Starks Stahlanzug nicht in den Händen eines exzentrischen Lebemanns sehen, Kumpel Rhody (Don Cheadle) klaut einen alten Blechkameraden und erhebt sich zu "War Machine", Starks Konkurrent Justin Hammer (Sam Rockwell) will eine Armee von Iron Men, Sekretärin Pepper (Gwyneth Paltrow) nervt trotz Beförderung zur Geschäftsführerin, und zudem hat es Tony Stark auch noch mit der Pumpe.

Ablenkung vom Erhalt des Weltfriedens soll ein Oldtimer-Grand-Prix in Monaco bieten, nur stört ein rachsüchtiger und russisch radebrechender Eigenbau-Iron-Man namens Whiplash (Mickey Rourke) das Rennen empfindlich - in einer der lächerlichsten Actionsequenzen der jüngeren Superheldengeschichte. Nicht fragen, sehen! Und das bitte nicht vorab ermüdet. Denn die dauernde Verschleppung des Tempos zur Vorbereitung herkömmlicher CGI-Orgien ist so anstrengend, dass sogar Anspielungen auf "Pulp Fiction" oder die kommende Superhelden-Saga "The Avengers" nur gezwungen wirken. Nicht gelungen.

++--- Iron Man 2 USA 2010, 124 Min., ab 12 J., R: Jon Favreau, D: Robert Downey Jr., täglich im Cinemaxx, Cinemaxx Harburg, Cinemaxx Wandsbek, Hansa-Studio, Streit's (OF), UCIs Mundsburg, Othmarschen, Smart-City; www.ironman2-derfilm.de