Hamburg

Dichter Nebel: A25 nach Unfällen stundenlang gesperrt

Die A25 war nach dem Umfall bis in den frühen Neujahrsmorgen gesperrt (Symbolbild)

Foto: rtn, christoph leimig / picture alliance / dpa

Die A25 war nach dem Umfall bis in den frühen Neujahrsmorgen gesperrt (Symbolbild)

In der Nacht zu Neujahr war plötzlich Nebel aufgezogen. Zehn Autos fuhren aufeinander, sechs Menschen wurden verletzt.

Hamburg.  Zehn Autos sind wegen dichtem Nebel in der Silvesternacht auf der Autobahn 25 beim Kreuz Hamburg-Südost zusammengestoßen. Dabei wurden sechs Menschen leicht verletzt, wie ein ein Polizeisprecher am Freitagmorgen sagte.

Kurz hintereinander war es in beiden Fahrtrichtungen zu drei Unfällen mit insgesamt zehn beteiligten Autos gekommen. Die Autobahn wurde wegen der Unfälle bis in die Morgenstunden gesperrt.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.