BeTrübt

Franzen hatte Probleme mit den Deutschen

Jonathan Franzen, 56, konnte während seiner Studienzeit in den 80er-Jahren in Berlin mit Deutschland und den Deutschen wenig anfangen. Erst später habe sich das geändert, sagte der studierte Germanist in Frankfurt im ausverkauften Schauspiel vor fast 1000 Besuchern. Der amerikanische Bestellerautor stellte am Rande der Buchmesse seinen neuen Roman „Unschuld“ vor, der auch in Ost-Berlin spielt. Franzen wurde im Jahr 2001 mit dem Roman „Die Korrekturen“ bekannt, der auch Finalist für den Pulitzer-Preis war.