verkehr

Durch die richtige Kleidung Unfälle vermeiden

München. Autofahrer haben im Herbst häufig mit schlechter Sicht zu kämpfen. Das ist für Radler und Fußgänger ein Risiko. Sie sollten sich mit entsprechender Kleidung wappnen, rät der ADAC. Laut ADAC werden dunkel angezogene Fußgänger bei schlechter Sicht erst aus etwa 25 Meter Entfernung von Autofahrern erkannt. Bei 50 km/h betrage der Bremsweg inklusive Reaktionszeit 28 Meter. Mit hellen Anziehsachen sei man aus 40 Metern sichtbar und mit reflektierender Kleidung nach den Normen EN ISO 20471 oder EN 1150 aus bis zu 140 Metern.