Tiere

Mit Clicker-Training lassen sich auch Katzen erziehen

Bremen. „Sitz, Pfötchen, Platz!“ – so was bringen die meisten Tierhalter nur Hunden bei. Aber auch Katzen lassen sich – zumindest ein bisschen – erziehen. Das funktioniere etwa mit einem Clicker-Training, erläutert der Industrieverband Heimtierbedarf (IVH). Dabei lernt das Tier, auf ein akustisches Signal zu reagieren – und dafür belohnt zu werden. Wer mit seiner Katze ein Clicker-Training probieren möchte, sollte aber langsam anfangen. Rund fünf Minuten reichen für eine erste Einheit. Dabei kann die Katze vielleicht üben, Pfötchen zu geben.