Wohnung

In Übergangszeit ist längeres Lüften wichtig

Darmstadt. Während der Heizperiode sollten die Fenster mehrmals täglich geöffnet werden, im Winter etwa fünf Minuten lang, in der Übergangszeit von den noch warmen Herbsttagen zu den ersten richtig frostigen Tagen sogar noch länger. Denn je wärmer die Außenluft ist, desto feuchter ist sie auch, erklärt die Hessische Energiespar-Aktion. Daher kann sie auch nicht so viel Feuchtigkeit aus den Wohnräumen aufnehmen. In der Übergangszeit sollte man folglich 10 bis 15 Minuten lang lüften. Das gelte insbesondere in Räumen wie Küche und Bad.