Suizid

Verurteilter Hobbylandwirt tötet sich in Zelle

Essen. Ein wegen Mordes an seiner Frau verurteilter Hobbylandwirt aus Bottrop hat sich in seiner Zelle selbst getötet. Der Mann war am Donnerstag im Essener Gefängnis entdeckt worden. Am Dienstag hatte das Essener Schwurgericht den Ehemann der dreifachen Mutter zu lebenslanger Haft verurteilt. Der Angeklagte beteuerte dagegen bis zuletzt seine Unschuld. Die 35 Jahre alte Frau war Mitte Februar nach einem Kopfschuss gestorben.