Berlin

US-Ausspähung: Kanzleramt bestellt US-Botschafter ein

Berlin.  Die neuen Enthüllungen über Abhöraktionen des US-Geheimdienstes NSA gegen Mitglieder der Bundesregierung verschärfen die Spannungen im deutsch-amerikanischen Verhältnis. Kanzleramtschef Peter Altmaier (CDU) bestellte gestern US-Botschafter John B. Emerson ein. Dies gilt als scharfe diplomatische Reaktion. Das Gespräch habe „Krisencharakter“, hieß es. Am Mittwoch war bekannt geworden, dass die USA nicht nur jahrelang das Handy von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) ausspioniert habe, sondern auch weite Teile der Regierung wie Minister und Spitzenbeamte.

Seite 2 Leitartikel Seite 4 Bericht