Hamburg

Eltern und Kinder demonstrieren für Ende des Kita-Streiks

Seit dem 8. Mai streiken Erzieherinnen an öffentlichen Kitas (Symbolbild)

Seit dem 8. Mai streiken Erzieherinnen an öffentlichen Kitas (Symbolbild)

Foto: Ralf Hirschberger / dpa

Die Eltern sind mit ihrer Geduld am Ende: Auf einer Kundgebung wollen sie Dienstag für ein Ende des Kita-Streiks demonstrieren - mit Kindern.

Hamburg. Eltern in Hamburg reicht es langsam: Zusammen mit ihren Kinder wollen sie am Dienstag um 16.30 Uhr auf dem Gerhart-Hauptmann-Platz für ein Ende des seit mehr als zwei Wochen dauernden Kita-Streiks demonstrieren. Es müsse dringend etwas passieren, damit die Streiks enden, sagte Björn Staschen vom Landeselternausschuss (LEA) Hamburg.

Die Berichte von Eltern zeigten, dass die Streiks viele Familien über Gebühr belasten. Kommunen und Gewerkschaften müssten nun alles daran setzen, sich zu einigen, damit nicht länger Dritte getroffen werden. Seit dem 8. Mai streiken die Erzieherinnen an öffentlichen Kitas für mehr Lohn und Anerkennung. Betroffen sind rund 25.000 Kinder und ihre Eltern.

Vor den Eltern gehen allerdings noch einmal die Kitabeschäftigten auf die Straße: Die Gewerkschaft Verdi hat für den Vormittag zu einer Kundgebung in Hamburg aufgerufen, an der neben Postbediensteten auch Beschäftigten von Kitas und Sozialeinrichtungen teilnehmen sollten.