Mensch

Autoreparatur und ein Sportkurs für einen unbegleiteten Flüchtling

Die alleinerziehende Mutter zweier Kinder, davon ist eines schwer behindert, wurde in einen Autounfall verwickelt. Niemand wurde verletzt. Da sie ganz dringend auf ein Auto angewiesen ist, bat sie „Von Mensch zu Mensch“ um finanzielle Unterstützung, um den Schaden zu beheben. Wir halfen mit einer Spende. „Ich kann Ihnen gar nicht beschreiben, wie erleichtert ich bin“, schrieb sie uns.

M. ist ein unbegleiteter Flüchtling und wird von der Hamburger Kinder- und Jugendhilfe betreut. „Er ist einer der Jugendlichen, die unsere Unterstützung hier im Projekt besonders gut annehmen und hohe Ziele haben“, schrieb Andrea Dittberner. Die Sozialpädagogin bat den Abendblatt-Verein „Kinder helfen Kindern“ um einen Zuschuss für M. für einen Freizeit-Kurs. Ausgerüstet mit neuer Sportkleidung geht der Junge jetzt regelmäßig zum Sport und hat sich bei uns mit einem in fehlerlosem Deutsch geschriebenen Brief bedankt.