Benefiz

Jetzt anmelden für den HSH Nordbank Run am 27. Juni

Walter Marthiens

Walter Marthiens

Foto: CJ Projektmanagement

Norddeutschlands größter Benefiz-Lauf durch HafenCity geht zugunsten „Kinder helfen Kindern e. V.“. Auch die Sportvereinigung Polizei läuft mit auf der vier Kilometer langen Strecke

Am 27. Juni findet der HSH Nordbank Run in der HafenCity zum 14. Mal statt. Derzeit haben sich schon mehr als 300 Teams mit über 7500 Teilnehmern in die Startliste für Norddeutschlands größten Benefiz-Lauf eingetragen. Dabei geht es vier Kilometer durch Hamburgs neuesten Stadtteil, mit dabei sind Firmen, Familien und Vereine. Die sportliche Veranstaltung ist zugunsten des Abendblatt-Vereins „Kinder helfen Kindern“, der damit die Aktion „Kids in die Clubs“ unterstützt, bei der rund 9300 Kinder und Jugendliche aus finanziell schwächer gestellten Familien sportlich gefördert werden.

Schon zum achten Mal ist die Sportvereinigung Polizei dabei. Sie legt einen Schwerpunkt auf die Integrationsarbeit: „In einigen unserer 20 Abteilungen haben fast 90 Prozent der Sportler einen Migrationshintergrund“, berichtet Teamcaptain Walter Marthiens, für den die vier Kilometer in der HafenCity auch im Alter von 78 Jahren kein Problem darstellen. „Ich bin schon 54 Marathons gelaufen und freue mich auf den diesjährigen HSH Nordbank Run, an dem mit unserem Boxer Peter Kadiru auch ein Jugend-Olympiasieger teilnehmen wird.“

Den „olympischen Faden“ nimmt der HSH Nordbank Run nach der erfolgreichen nationalen Bewerbung Hamburgs für die Olympischen Sommerspiele 2024 ebenfalls wieder auf. Denn Premiere feierte der Charity-Lauf als Teil des HafenCity-Festes 2002, das unter anderem anlässlich der Hamburger Bewerbung 2012 veranstaltet wurde. Nun schließt sich dieser Kreis.

Ein Team beim HSH Nordbank Run besteht aus mindestens zehn Läufern, Startnummern kosten je nach Teamgröße 15 bis 20 Euro. Darin enthalten sind: Startnummer, Teamchef-Cap, moderierter Start, Finisher-T-Shirt, Hafenrundfahrt mit dem Salonschiff, HVV-Ticket, Online-Urkunde und die Spende für „Kinder helfen Kindern“.

In den Spendentopf gehen vom Startgeld jedes gemeldeten Teilnehmers sechs Euro sowie weitere zehn Euro pro Team. Mittlerweile sind in den Jahren mehr als 1,1 Millionen Euro für „Kinder helfen Kindern“ zusammengekommen.

Natürlich gibt es auch in diesem Jahr wieder ein Teamchef-Gewinnspiel mit tollen Preisen. Der Hauptpreis ist eine Reise mit der „Queen Mary 2“ von Hamburg nach Southampton, Rückflug von London inklusive.

Anmeldungen für den Spendenlauf sind bis zum
3. Juni möglich unter www.hsh-nordbank-run.de