Kolumne

Liebe Leserinnen, liebe LeserLiebe Leserinnen, liebe Leser

Sabine Tesche

Sabine Tesche

Foto: Andreas Laible / HA / A.Laible

Ostern ist nicht nur das wichtigere Christenfest, sondern oft auch das entspanntere. Es bietet zudem eine Chance auf einen Neuanfang und die Konzentration auf das Wesentliche

Zu Ostern feiern wir die Auferstehung Jesu und viele verbinden damit die Chance auf einen Neuanfang. Dazu passt auch die Natur, die nun endlich wieder saftiggrün wird und erblüht. Eine herrliche Zeit.

Man kann die Feiertage nutzen, um sich auf das Sinnvolle und Wichtige im Leben zu besinnen und kann dabei überlegen, was neu zu ordnen ist. Oder man kann sich ganz praktisch von Ballast befreien: Manche räumen den Keller oder Speicher auf, andere bringen beim Frühjahrsputz ihr Zuhause auf Hochglanz.

Für Christen ist das Osterfest noch wichtiger als Weihnachten, denn in dem Ereignis der Osternacht vor mehr als 2000 Jahren liegt die Wurzel unseres Glaubens.

Ich finde, es ist vor allem das entspanntere Fest. An diesen Tagen kommt die Familie zusammen und feiert mit bunten Blumen, Eiern und leckerem Essen. Es gibt nicht so viel zu schmücken und keine Dauerberieselung mit Musik wie zu Weihnachten. Und die Erwartungen an Friede, Freude und Fröhlichkeit aller Beteiligten sind normalerweise nicht so hoch. Von „Oster-
stress“ habe ich auch noch nichts gehört. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen fröhliche Ostern.