Nachrichten aus der Nachbarschaft

Feuerwehr rettet Schafe

Dramatische Rettungsaktion am Spadenländer Hauptdeich. Die Feuerwehr hat in Ochsenwerder einen Teil einer Schafherde aus der Elbe gerettet. Die rund 40 Tiere hätten sich im hohen Schilf verirrt und seien aus eigener Kraft nicht mehr an Land gekommen, sagte ein Sprecher. Die Helfer und der Schäfer der Herde brachten die ausgerissenen Schafe schließlich ans Ufer.

Lebensgefahr

Ein 40-Jähriger, der offenbar unter Drogeneinfluss stand, wird verdächtigt, einen 24-Jährigen im August-Bebel-Park mit einem Stich in die Brust lebensgefährlich verletzt zu haben. Nach Angaben der Polizei ereignete sich die Tat in der Nacht zum Donnerstag der vergangenen Woche. Die Männer gerieten in Streit, woraufhin der Täter mit einem Messer auf das Opfers einstach.

„Geschenk an Kinder“

Im Stadtpark ist am Montag das große Planschbecken mit Kinderspielplatz neu eröffnet worden. Umweltsenatorin Jutta Blankau (SPD) bezeichnete das als „Geschenk an alle Kinder“. Die Sanierung dauerte sieben Monate und kostete 1,7Millionen Euro. Rechtzeitig zum 100. Geburtstag des Parks wurde alles fertig.

Bauarbeiter verletzt

Schwerer Arbeitsunfall auf der Baustelle für das neue Musicaltheater im Großmarkt. Zwei Bauarbeiter des Konzerns Hochtief sind am Dienstag mit Vergiftungssymptomen ins UKE gebracht worden, nachdem in einer ehemaligen Kühlkammer Kohlenmonoxid ausgetreten war. Seit September wird ein 8000 Quadratmeter großer Teil des denkmalgeschützten Großmarkts zum Theater umgebaut.

Aus für Welt-Astra-Tag

Aus nach 17 Jahren: Der Welt-Astra-Tag, ein Festival, das am 26. Juli auf St. Pauli gefeiert werden sollte, wurde vom Veranstalter, der Holsten Brauerei, abgesagt.

Feuer in Penny-Markt

Ein Penny-Markt an der Elbgaustraße hat in der Nacht zu Dienstag gebrannt. Laut Feuerwehr breitete sich das Feuer vom Müll neben dem Supermarkt auf die Fassade sowie den Dach- und Treppenraum aus. Verletzt wurde niemand. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Rentner ausgeraubt

Nach einem besonders brutalen Überfall auf einen 79 Jahre alten Mann in Dulsberg sucht die Polizei nach zwei etwa 30 Jahre alten Räubern. Sie sollen den Mann am Montag an der Nordschleswiger Straße niedergeschlagen und ausgeraubt haben. Der Senior erlitt eine Kopfplatzwunde, einen Kieferbruch und verletzte sich an der Hand. Er kam in ein Krankenhaus. Die Männer raubten seine Geldbörse und rissen ihm zwei Goldringe von den Fingern.

Neue Bushaltestelle

Seit Anfang Mai fahren die Buslinien 20 und 26 wegen der Sperrung der Ohlsdorfer Straße nicht mehr auf direktem Weg zum Winterhuder Markt. Das ist besonders für die Senioren aus den Wohnstiften zwischen Bussestraße und Braamkamp ärgerlich, die jetzt erheblich länger zur Bushaltestelle gehen müssen. Ab dem 7. Juli soll nun zumindest für die Buslinie 20 die Haltestelle vor dem Lokal Schweinske wieder in Betrieb genommen und in Höhe Jahnring 6-7 eine neue Haltestelle eingerichtet werden.

15-Jähriger gefasst

Die Polizei hat einen 15 Jahre alten Einbrecher gefasst. Die Beamten waren von Zeugen alarmiert worden, die auf ihren Grundstücken an der Dannenkoppel drei Männer beobachtet hatten. Zwei Dieben gelang die Flucht, der 15-Jährige wurde gefasst. In seinem Rucksack befand sich Damenschmuck, das Diebesgut stammte teils aus einem Einbruch am Wellingsbütteler Weg.