Saseler Berufsfeuerwehr feiert am Sonnabend 50-jähriges Bestehen

An diesem Sonnabend feiert die Berufsfeuerwache in Sasel mit einem Tag der offenen Tür ihr 50-jähriges Bestehen. Es war Anfang der 1960er-Jahre eine sehr weitsichtige Entscheidung, in dem damals dörflichen Umfeld im Alstertal eine Wache der Berufsfeuerwehr zu errichten. Seit der Einweihung 1963 hat sich die Einwohnerzahl im Nordosten der Hansestadt nahezu verdoppelt. Und das Revier ist groß, es reicht von Bramfeld/Wellingsbüttel bis Volksdorf, von Ohlstedt/Duvenstedt bis Berne und hinein in Teile von Farmsen und Rahlstedt. Am Sonnabend ist die Wache am Saseler Kamp 2 von 11 bis 17 Uhr für Besucher geöffnet. Die Beamten haben einiges zu bieten: historische und moderne Löschfahrzeuge, Einblicke in die Rettungsmedizin, Vorführungen über Gefahren im Haushalt. Auch das ist den Beamten wichtig: ein „gepflegter Schnack bei Tass Kaff und Koken“.